• WHATSAPP

    0151 127 407 25

  • EMAIL

    moc.sgodtcefrep@ofni

Das Alpha-Projekt - Nonverbale Hundeerziehung und Problemverhalten

29.00 €

Artgerechte Hundeerziehung bedeutet nicht, dass ein Hund Kommandos befolgen kann. Oder glauben Sie, dass ein Kind erzogen ist, nur weil es sich auf Befehl hinsetzt? Natürlich nicht.
Erziehung bedeutet mehr. Es ist ein gesamtheitlicher Lernprozess für Mensch und Hund. Hundgerechte Erziehung erfordert dabei andere Methoden, als das Erlernen von Kommandos. Sie vermitteln Ihrem Hund Orientierungshilfen für sein ganzes Leben und das auch ohne Sprache. Er wird an Ihrem Verhalten lernen, dass er Ihnen in jeder Situation vertrauen kann. Sie geben ihm Sicherheit, lernen auf seine Bedürfnisse einzugehen und vermeiden dadurch Angst, Unsicherheit und Stress für Ihren Hund.

Das Alpha-Projekt - Nonverbale Hundeerziehung & Problemverhalten

In unserm Buch über nonverbale Hundeerziehung erfahren Sie, wie Sie Ihren Hund artgerecht erziehen und Problemverhalten gewaltfrei ändern können.

Was vor vielen Jahren als Handout für unsere Workshops begann, hat sich zu einem einzigartigen Erziehungsratgeber entwickelt, der die Umsetzung einer ganzheitlichen nonverbalen Hundeerziehung praxisnah vermittelt.

Das Alpha Projekt definiert die Rolle des Menschen als Leittier in der Beziehung zu seinem Hund völlig neu. Es zeigt, dass erzwungener Gehorsam, körperliche Gewalt oder der Einsatz von Hilfsmitteln keinen Platz in der modernen Hundeerziehung haben.

Was bedeutet nonverbale Hundeerziehung?

Für viele Hundebesitzer beginnt Hundeerziehung mit dem Grundgehorsam ihres Hundes.
In Gehorsamkeitsübungen lernt der Hund, sich auf Kommando hinzusetzen oder abzulegen. In der Regel lernen unsere Vierbeiner diese Übungen sehr schnell. An den alltäglichen Problemen ändert sich jedoch meist wenig. Das hat einen einfachen Grund:
Ein Hund der Kommandos befolgen kann ist nicht automatisch erzogen. Oder glauben Sie, dass ein Kind erzogen ist, nur weil es sich auf Kommando hinsetzen kann?

Wie auch bei Kindern hat Kommandogehorsam nur wenig mit tatsächlicher Erziehung zu tun.

Ein Leben ohne Kommandos ist auch heute noch für die meisten Hundehalter kaum vorstellbar. Wölfe wie auch Hunde untereinander orientieren sich jedoch nicht an Kommandos, sondern am Verhalten des anderen. Das Buch hilft Ihnen die Natur des Hundes zu verstehen und Erziehung hundgerecht zu gestalten.

Was bedeutet Erziehung eigentlich?

Unter Erziehung versteht man die geleitete Einübung von Normen, die in einem vorgegebenen sozialen Umfeld gelten. Das Buch zeigt Ihnen, wie Sie Ihrem Hund diese Normen vermitteln, so dass er sie versteht und sie auch aus seiner Sicht Sinn machen.

Ihr Hund wird lernen, sich künftig an Ihrem Verhalten zu orientieren - nicht weil Sie ihn dazu zwingen, sondern weil es für ihn von Vorteil ist. Sie vermitteln ihm Orientierungshilfen für sein ganzes Leben – und das völlig ohne Kommandos.

Das Buch zeigt Ihnen, wie es Ihnen gelingt für Ihren Hund zum Mittelpunkt in seinem Leben zu werden, wie Sie Beziehungen beeinflussen können und wie Vertrauen entsteht. Sie erfahren, wie Sie ihm Verantwortung im Alltag abnehmen und so Angst, Stress und Aggression vermeiden.

Lernen Sie die Gefühlswelt Ihres Hundes kennen und erfahren Sie, wie Ihr Hund unsere Welt wahrnimmt. Sie werden künftig seine Verhaltensweisen richtig einschätzen und dadurch mehr Selbstvertrauen im Umgang mit Ihrem Hund bekommen.

Problemverhalten ändern

Sie werden die Ursachen von Problemverhalten erkennen und lernen wie einfach es ist, das Verhalten Ihres Hundes in kurzer Zeit zu ändern.

Wenn Ihr Hund bereits Problemverhalten zeigt, er zum Beispiel an der Leine zieht, Aggression entwickelt, Besucher anspringt oder am Gartenzaun lauthals Passanten anbellt, tut er das nicht, weil er es gerne macht. Aus seiner Sicht ist sein Verhalten notwendig und sinnvoll.

Sie werden erkennen, warum die Ursache für das Ziehen an der Leine nicht die Leine ist oder warum Aggression kein Problem unseres Hundes, sondern eine Folge unseres eigenen Verhaltens ist.

Jedes Problemverhalten ist eine natürliche artgerechte Reaktion unseres Hundes, die es zu verstehen gilt, will man sie ändern. Meist hat er gar keine andere Wahl als sich so zu verhalten, wie er es gerade tut. Lernen Sie, wie Sie sich in kritischen Situationen richtig verhalten und wie Sie Ihrem Hund in Konfliktsituationen eine Hilfe sein können.

Um Ihren Hund zu verstehen, müssen Sie kein Hundeflüsterer sein oder über eine besondere Gabe verfügen. Die Liebe zu Ihrem Vierbeiner und die Bereitschaft etwas Gutes für ihn zu tun, werden aus Ihnen den besten Hundehalter machen, den sich Ihr Hund nur wünschen kann.

signum

Vorschau

Seiten: 324 (36 Abbildungen)
Format:eBook (pdf-Datei)
Sprache:Deutsch
Auflage:6. Auflage 2019

6 Reviews for "Das Alpha-Projekt"

  • Andrea Reinhardt
    |

    February 6

    Dieses Buch ist das einzig wahre..... Ein Glück für jeden Hundehalter und ein noch größeres Glück für unsere wundervollen Hunde. Endlich wird einem auf wunderbar veständliche Weise der Weg zu einem artgerechen, fairen, und somit für beide Seiten glücklichem Miteinander gezeigt. Ich kann dieses Buch mit Herz und Verstand bestens jedem Hundefreund weiterempfelen !!!!!! Grüße Andrea

  • Christiane
    |

    July 19

    Hallo, ich bin durch eine Freundin auf Ihr Buch "Das Alpha Projekt" gestoßen. Wir haben uns die Anschaffung geteilt. Es ist ja nicht das erste Buch, das wir über Hundeverhalten und Erziehung gelesen haben und der Preis ist im Gegensatz zu anderen Büchern schon um Einiges höher. Jetzt habe ich es gelesen und musste mir dann direkt die Bücher Welpenerziehung und auch noch Praxis Hundeerziehung bestellen. Ich muss sagen, mir hat sich endlich die Welt der Hunde erschloßen. In vielen anderen Büchern, die ich gelesen habe, schien mir das eine oder andere logisch. Ich habe mir einige Trainingsmethoden mit positiver Verstärkung angeeignet. So lernt mein Hund Tricks mit dem Clickertraining, aber nur weil er und ich viel Spaß dabei haben. Auch arbeite ich nicht ganz so mit meinem Hund, wie von Ihnen beschrieben. Ich spreche noch viel zu viel mit ihm und übe auch Kommandos, versuche aber das zu reduzieren. Aber ich verstehe meinen Hund jetzt viel besser und der Umgang mit ihm ist viel fairer geworden. Mein Hund ist ein Großspitz, der jetzt 13 Wochen alt ist. Er ist mein zweiter Hund und ich freue mich auf die gemeinsame Zeit mit ihm.

  • Sabine Wahr
    |

    March 1

    Ich muss mich erst mal für dieses tolle Buch bedanken, denn das ist wirklich super. Ich bin zufällig auf diese Seite gestoßen und habe mir das Buch dann bestellt. Da mein Hund (Labrador, 8 Jahre) eine Leinenagression hat (hatte) war es für mich gut zu sehen, wie er reagiert, wenn ich nach ihrer Methode arbeite und es ist super. Seine Agression hat sich super gelegt, sogar wenn er frei laufende Hunde sieht und er an der Leine ist, was früher nicht der Fall war. Danke für dieses tolle Buch. Ganz liebe Grüße Sabine Wahr

  • Udo Hartenstein
    |

    September 9

    Ich habe das Buch zu Weihnachten 2020 geschenkt bekommen. Unsere dann 14 Monate alte Australian Shepard Dame hatte uns extremst viele Nerven gekostet, obwohl wir vorher schon Hundeerfahrung hatten. Nichts hat geholfen. Aber dieses Buch dreht die gesamte Denkweise derart um, das wir heute nach weiteren 9 Monaten sagen können: Dieses Buch sollte jeder Hundebesitzer lesen. Wir haben nun ein VORZEIGEHUND, die Veränderung herzallerliebst, so dass ich das Buch andauernd empfehle. Wo andere Ihre Hunde an Leine nehmen, laufe ich entspannt. Das ist meine Hundebibel. Andauernd werde ich angesprochen, wie dieser Hund auf mich agiert, hört und reagiert. 1A

  • Sabine Kollingbaum-Fabian
    |

    October 24

    Lange war ich auf der Suche nach einem Buch, dass mir Verhalten aus der Sicht des Hundes erklären sollte. Nun habe ich es gefunden! Ich hätte mir und unserer Hündin einige Dinge ersparen können, hätte ich es schon früher gehabt! Schlüsselpunkt war für mich das Thema: Empathie des Menschen- mit der unsere Hunde so gar nichts anfangen können... Das Buch ist absolut den Preis wert, ich nehme es immer wieder zur Hand (deshalb habe ich es nicht als e-book bestellt). Schade, dass Raik so weit weg von uns ist- ich hätte sicher ein Seminar bei ihm besucht!

  • Susan Fritsche
    |

    May 15

    Das Buch ist, wie von Ihnen gesagt, heute eingetroffen. Vielen Dank!!! Ich habe schon Einiges gelesen und bin begeistert und überrascht zugleich. Niemand hat mir bis heute direkt erklären können, warum mein Hund (Straßenhund aus Griechenland) so viel "Problemverhalten" zeigt! Es wurde mir schon gesagt, du musst Rudelführer werden und ihm Sicherheit geben. Aber "WIE" es geht, wusste niemand! Ich weiß schon lange, dass es an mir liegt. Bsp. Nach Chicos Kastration, wurde er von manchen Rüden sehr "geliebt", sie schnupperten heftig, schleckten an seinem Genitalbereich oder versuchten aufzureiten. Er hat sich nie gewehrt, nur mich angesehen.. Und ich..., nichts habe ich getan. Klar, man wollte ja keinen Ärger mit deren Hundehaltern! Das war mein Fehler und seitdem veränderte Chico sich immer mehr. Er wehrte sich nun und ich fand es gut. Aber mit der Zeit kamen die Probleme. Leinenaggression, Attackieren von anderen Hunden, Revierkontrolle u.v.m. Auch meine Hündin, eine Bretonin, konnte ihr souveränes Verhalten nicht an ihn weitergeben. Wie auch, denn ich muss die Führung übernehmen und glaube, dass ich es mit Ihrem Buch schaffen werde! Ich wünsche Ihnen eine schöne Zeit! Noch mal, vielen Dank für Ihr tolles, hilfreiches Buch!

Add a Review

Name
Email
Your Review