Perfect Dogs

nonverbale Hundeerziehung
artgerecht und gewaltfrei

Beisshemmung

Welpen und Junghunde lernen aufgrund ihrer noch nicht ausgebildeten Beißhemmung, inwieweit sie die Signale des anderen richtig verstanden haben. Da die Kleinen mit ihren spitzen Zähnen ohne Hemmung zubeißen, lernen sie schnell, wann ihr Verhalten unangemessen war. Durch die Reaktionen ihres Gegenübers merken sie auch, ob sie selbst unangemessen stark zugebissen haben. Das Spiel wird daraufhin beendet oder der Gebissene wendet sich ab. Die Welpen lernen so, ihre Beißkraft zu dosieren und den Umständen entsprechend richtig anzuwenden. Sie können nun die instinktiven Signale ihres Spielpartners interpretieren, die er sendet, wenn er sich unterwirft oder beschwichtigen möchte.

Die Beißhemmung von erwachsenen Tieren ist ein natürlicher Schutz, wodurch Verletzungsrisiken innerhalb einer Gruppe vermieden und die Jagdtauglichkeit des Rudels aufrechterhalten wird. In einem gewissen Maße wird auch die Gesundheit der einzelnen Sozialpartner gesichert. Die natürliche Beißhemmung schließt jedoch ...

Den vollständigen Beitrag können Sie in unserem Buch "Welpenerziehung" nachlesen.


Welpenerziehung zum Inhalt